Die 4. Runde des S3-Cups fand dieses Mal am Wiener Landeshauptschießstand in der Cumberlandstraße statt. Überschattet von der Nachricht vom Tod des AUA-Schützenkollegen Ferdinand Strayhammer waren die Leistungen an diesem Tag nicht überragend.

Heinz Buzek (AUA) war mit 412,9 Ringen noch der Beste, gefolgt von seinem Vereinskollegen Hans Zemanek mit 410,9 Ringen. Leopold Berndl (PSV) mit 409,8 und Ernst Kafeder mit 409,6 Ringen schafften es knapp nicht über die 410 Ringe-Marke. Dahinter folgten Josef Katrycz (406,1), Leopold Schöffmann (HSV / 403,6), Manfred Hartl (402,8), Davorin Sonenvald (HüSV / 401,7) und Franz Pajor mit 396,9 Ringen.

Die immer weniger werdenden Teilnehmer am Sitzend Aufgelegt Schießen veranlassen unseren Schützen Ernst Kafeder zu einem Aufruf an alle Schützen, welche noch Freude am Schießen haben, bei den Senioren 3 (ab 70 Jahren) mitzumachen. Unser nächster Wettkampf findet am 17.2 beim HSV Wien von 15:00 – 18:00 Uhr statt.

In Gedenken an Ferdinand