IMG20220530183019Die Luftwaffensaison ist zu Ende und somit geht die Armbrustsaison los. Der 1. Rundenwettkampf der Saison wurde auf unserem Stand in der Richtergasse geschossen und unsere Schützinnen und Schützen wussten den Heimvorteil zu nutzen.

Den 1. Platz belegte mit 375 Ringen Daniel Heidegger. Auf ihn folgte mit sehr guten 367 Ringen Emilija Neufeld. Mit ihrer neuen Armbrust kam sie von Beginn an super zurecht und überbot mit ihrem Ergebnis auch ihre alte persönliche Bestleitung um 17 Ringe. Auch Podestplatz 3 ging mit Markus Müllner an unseren Verein. Markus erziele 362 Ringe und mit 358 Ringen belegte Florian Pezzei den 4. Platz.

Die Zwischenwertung findet ihr in den Armbrustergebnissen.

 

 

IMG 20220529 170347 644Beim diesjährigen Hungarian Open in der Nähe von Budapest war unser Feldarmbrustschütze Markus Müllner wieder am Start. An 2 Wettkampftagen wurde jeweils ein IR 900 Wettkampf (90 Wettkampfschuss) geschossen.

Markus schoss in der Männerklasse und am ersten Tag wollte es nicht so wirklich laufen. Mit 776 Ringen kam er nicht an seine Bestform heran, aber trotzdem belegte er den 3. Platz und sicherte sich damit die Bronzemedaille.

An Tag 2 startete er wesentlich besser in seinen Wettkampf und belegte nach den ersten 30 Schuss auf die 35m Distanz den 1. Platz. Diese Führung gab er bis zum Schluss nicht mehr ab und sicherte sich mit insgesamt 817 Ringen die Goldmedaille.

Die Ergebnisliste findet ihr in den Armbrustergebnissen.

 

IMG20220521115913Die 5. Ausgabe des Wiener ASVÖ Jugendcups startete am Wiener Landeshauptschießstand und unsere Jugend wusste dabei zu überzeugen.

Ihre Wettkampfpremiere feierte Jugend I Schützin Nikita Bauman. Sie trotzte ihrer anfänglichen Nervosität und erzielte bei ihrem ersten 20 Schuss Bewerb 185,9 Ringe. Damit kam sie auch nahe an ihre Trainingsleistungen heran.

Erstmalig auf Wiener Ebene schoss Natalie Blamauer in der Jugend II einen stehend-frei Wettkampf, nachdem sie bereits bei der Vereinsmeisterschaft ihren ersten Wettkampf nach dem Umstieg von der Auflage auf die stehend-frei Position absolvierte. Mit 175,4 Ringen konnte auch sie ihre Trainingsleistungen mehr als bestätigen.

Gleich um 8 Ringe verbesserte Maria-Magdalena Misanovic ihre persönliche Bestleistung. Die Jungschützin erzielte auf ihre 40 Schuss 369,8 Ringe.

Die nächste Bestleistung vermerkte Stella Beelitz. Im 40 Schuss-Bewerb der Anfänger Auflage kam sie auf 371,4 Ringe.

Bei den Juniorinnen durften wir uns über Platz 1 und 2 freuen. Den 1. Platz belegte Emilija Neufeld mit 605,1 Ringen und Tetiana Yermakova erreichte bei ihrer Wienpremiere mit 601,4 Ringen den 2. Platz.

Die Ergebnisse findet ihr unter den Luftgewehrergebnissen.

Am 2. Mai fand in unserem Vereinslokal die diesjährige Generalversammlung unter der Leitung unseres Oberschützenmeisters Karl Hayder statt.

Mittlerweile schon zum Standard geworden, gab es auch wieder die Möglichkeit per Videokonferenz an der GV aktiv teilzunehmen. Dieses Angebot wurde von einigen Mitgliedern auch gerne angenommen.

Zu Beginn hat unser Oberschützenmeister wie immer die zahlreichen Erfolge des Wiener Schützenvereins im letzten Jahr hervorgehoben und sich bei den Funktionären für ihre konstruktive und freundschaftliche Zusammenarbeit bedankt.

Nach der Entlastung der Kassierin und des Schützenrates durch die Generalversammlung, wurde unter dem Punkt „Festlegung des Mitgliedsbeitrages“ die vom Schützenrat vorgeschlagene Änderung der Trainingsgebühr und des Mitgliedsbeitrages von der Generalversammlung beschlossen.

Anstatt pro Training eine Gebühr zu verlangen, wird mit 2023 der jährliche Mitgliedsbeitrag erhöht und in diesem ist auch bereits die Gebühr für das Training in der Richtergasse inkludiert. Die neuen Beiträge können der Preisliste für 2023 entnommen werden.

Weiters wurde verkündet, dass ab sofort auch der Freitag ein offizieller Trainingstag ist. Aufgrund der sehr guten Auslastung an den beiden bestehenden Tagen und der ebenso großen Nachfrage intern wie auch extern, wurde die Möglichkeit für einen weiteren Tag geschaffen. Hier gilt auch der Dank an unsere beiden Schützenmeister Igor Fedorenko und Benjamin Häusler aus dem Luftpistolenbereich, welche diesen zusätzlichen Tag ermöglichen!

Nach der Information über das Jubiläumsschiessen des Hütteldorfer Schützenvereins und einem nochmaligen Spendenaufruf für unsere Aktion „Hilfe für die Ukraine“ dankte Oberschützenmeister Karl Hayder der Generalversammlung für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit.