IMG 20191116 123158Nach der Bundesliga starteten eine Woche darauf am 16.November auch die Wiener Rundenwettkämpfe Luftgewehr in die neue Saison. Bei dieser waren gleich bei der ersten Runde einige neue Gesichter dabei und davon 4 Neulinge aus unserem Verein, welche ihren ersten Wettkampf bestritten. Zum einen die Jugend I Schützen Sarjo Kassama und Tarik Dulic und in der Auflage Wolfgang Farthofer und Haris Dulic.

In der Jugend I waren wir mit 3 Schützen am Start und hier erzielte Veit Pezzei nach einem Jahr Pause mit 183,2 Ringen eine neue persönliche Bestleistung. Sarjo erreichte bei seinem Debüt 143,4 Ringe und Tarik dicht dahinter 141,8.

Vladyslava Kovalenko konnte ihre tolle Form aus Nitra mitnehmen und gewann mit 609,9 Ringen die Frauenklasse. Damit verbesserte sie auch ihren erst vor einer Woche aufgestellten Vereinsrekord um 5 Zehntel.

Bei den Männern hatte Daniel Heidegger mit 602,6 die Nase vorne. Florian Pezzei belegte mit 592,4 Ringen Rang drei und Thomas Grafl konnte mit 559,2 seine persönliche Bestleistung um 15 Ringe gegenüber der Vorsaison steigern.

Bei den Senioren I belegte Michael Lechner mit 390,5 Ringen Rang 2 und Seniorin Christa Papadopoulos erzielte 362,4 Ringe. Nora Ivellio-Vellin setzte sich mit 390,4 Ringen an die Spitze der Seniorinnen II.

In der Auflage lieferte sich Koloman Prem mit Reinhard Rosner vom HSV Wien ein enges Rennen um den Tagessieg. Eine 10,8 als letzten Schuss verhalf ihm zu einem Ergebnis von 417,7 Ringen und damit hatte er einen Vorsprung von 4 Zehntel auf Reinhard Rosner. Des Weiteren in der Auflage am Start waren Michael Lechner (406,5), Ernst Kafeder (402,2) und Tobias Amon mit einer persönlichen Bestleistung von 393,8 Ringen. Einen neuen Vereinsrekord in der Auflage Frauenklasse erzielte Regina Volgger mit 396,7 Ringen und die Debütanten Wolfang Farthofer und Haris Dulic kamen auf 385,8 bzw. 368,3 Ringe.

In der Mannschaftswertung der stehend-frei Schützen setzten wir uns mit 1209,3 an die Spitze des Klassements und unsere zweite Mannschaft belegte mit 1158,5 Ringen den starken 3.Platz. Auch in der Auflage durften wir uns mit 1226,4 Ringen über Mannschaftsrang 1 freuen.